Bunte Liga Köln  

 
Allgemeines Spielbetrieb Statistik Turniere Interaktiv
 
 Sie sind hier: 30.11.2022

Allgemeines





Besuche seit 04.02.04

Besuche: 79869
Heute: 136
Online: 3


Valid HTML 4.01!


Spielkommentar zu FC Spohorto - 3Beiner

Ergebnis:2 : 4
Termin: So, 23.10.2016, DB JW um 14:00 Uhr.

Bisher wurden 1 Spielkommentare verfasst.

margoe002 von FC Spohorto schrieb am 2016-10-23 19:48:21
 

 

Auf Andi Brehmes Spuren

 

Wenn man im Tabellenkeller steht, dann läuft es einfach nicht. Diese für sie neue Erfahrung mussten auch die Jungs vom FC Spohorto machen beim 2:4 gegen die 3Beiner. 

Die Euphorie beim FC Spohorto war nicht klein vor dem dritten Spiel der noch jungen Saison. Zwar gab es zwei Niederlagen zum Auftakt, doch im letzten Spiel gegen Lok Grüngürtel hatte man sich doch ordentlich präsentiert, das Semester hatte wieder begonnen und das Interesse an der Mitarbeit im Team schien so groß wie lange nicht. Auch als weniger als zehn Minuten vor Spielbeginn erst sechs Spieler erschienen waren, kamen keine großen Sorgen auf. Und tatsächlich: Pünktlich zum Spielstart war der FCS komplett, auch dank des ehemaligen ZapZarap-Stars Martin, der in einem Wahnsinnstransfer 30 Sekunden vor Spielbeginn von der Wiese weg verpflichtet wurde und mit dem Anpfiff aufs Feld stürmte.


Auf dem Grün (oder eher dem Grün-Braunen-Matsch) ergab sich dann ein außergewöhnliches Bild bei den Jungs von der Spoho, die mit der wohl größten Abwehr der Geschichte aufliefen. Der aus vier Verteidigern bestehende Monsterriegel mit einer Durchschnittsgröße von 1,90 Meter (gefühlt: 2,30 Meter) sollte Sicherheit bringen und gegen die langen Bälle des in Orange auftretenden Konkurrenten vorkehren, dessen Namen ja bereits anatomische Vorteile verkündete.


So war es dann auch. Der FCS agierte aus einer soliden Deckung heraus, Ausrutscher auf dem schmierigen Geläuf waren häufiger zu sehen als Aufreger. So kontrollierte Spohorto die Anfangsphase und kam folgerichtig nach gut zehn Minuten durch Top-Stürmer Pawelczyk, der erst wenige Stunden vor dem Spiel trotz seines gebrochenen Trommelfells die Freigabe vom medizinischen Stab des Teams erhalten hatte. Pawelczyk hatte nach einem hohen Steilpass aus dem Mittelfeld (den man bei FIFA immer mit L1 und Dreieck macht) seine Schnelligkeit ausgenutzt und dann freistehend über den dreibeinigen Keeper ins Netz gelupft.
Auch im Anschluss behielt der FCS die Ruhe, die 3Beiner hatten noch viele Ungenauigkeiten im Spiel und meckerten ein wenig an sich selbst herum (bestes Zeichen für den Gegner), ehe Pawelczyk zu einer Kopie des Führungstreffers ansetzte und den gegnerischen Torhüter wieder nach Steilpass aus dem Lauf überlupfte. Als Spohorto schon jubelnd abdrehen wollte, klärte aber der letzte Mann der 3Beiner in einem Akt höchsten Heldentums auf der Linie per Kopf.


Diese Szene gab den Herren in Orange Aufwind. Die 3Beiner fanden besser in die Begegnung, wurden klarer und zielstrebiger in ihren Aktionen, während bei Spohorto in dieser Phase mit dem frisch aus Italien eingereisten Dunga (sicherlich mit Carlos verwandt) ein weiterer 1,90-Meter-Verteidiger ins Spiel kam.
Die Spohorto-Deckung stand allerdings weiterhin solide, wurde dann aber durch eine bärenstarke Einzelaktion der dreibeinigen Nummer 1+0 bezwungen. Dieser hatte sich nicht nur bei der Wahl der Trikotnummer als kreativster Spieler des Gegners ausgezeichnet, sondern auch bei seinen Aktionen auf dem Platz. Gleich drei Verteidiger ließ er robbenesk von rechts kommend, um das Leder dann aus knapp 20 Metern unhaltbar für Spohortos Debütant im Kasten links unten ins Eck zu knallen. Ein tolles Tor, das auch die FCS-Verteidiger, die in dieser Szene zu passiv agierten, nur bestaunen konnten.


So ging es mit einem 1:1 in die Pause, wo der noch immer von einer Geburtstagsfeier des Vorabends mitgenommene Schmaurin dem Team aufmunternde Worte spendete. Es wurden taktische Maßnahmen besprochen, um Nummer 1+0 zu stoppen. Die waren allerdings nach zehn Minuten in der zweiten Hälfte hinfällig, da der FCS ein beeindruckendes Exempel des unter Fußballern bekannten Spruchs „Die sind mit ihren Köpfen noch in der Kabine" lieferte. Zwei individuelle Fehler im Mittelfeld sorgten für einen Elfmeter, die sicher durch 1+0 verwandelt wurde, sowie ein Eigentor. Innerhalb von kürzester Zeit also die extremst kalte Dusche für den FCS.


Die Studenten steckten aber nicht auf. Kurz nach dem 1:3 fanden sie den berüchtigten Faden wieder und übernahmen die Kontrolle über einen sich etwas weiter zurückziehenden Gegner. Zahlreiche Angriffe wurden über die starke Zentrale um Yassin und Lukas initiiert, alleine vor dem Kasten fehlte, wie so oft das Fortune. Weil der FCS immer weiter aufmachte und trotzdem nicht traf, kam es, wie es kommen musste: Durch einen Konter fiel das 1:4 gut zehn Minuten vor dem Ende. Die Moral war gebrochen. Der flinke Sturm-Debütant Dean sorgte mit einem sehenswerten Seitfallziehertor kurz vor Schluss lediglich für Ergebniskosmetik.


Letztendlich steht die bislang wohl unglücklichste Niederlage der Saison für Spohorto, das nur zehn Minuten neben sich stand und dann vorne das Tor nicht traf. Doch wie sagte Andreas Brehme in seiner ihm eigenen höchst philosophischen Art? „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß." Nach der dritten Pleite im dritten Spiel hörte man auf der Jahnwiese bereits Gerüchte, wonach Spohorto-Trainer Gödderz seine Mannschaft nicht mehr im Griff habe. Sportdirektor Gödderz stellte sich aber vor seinen Übungsleiter und betonte: „Eine Trainerentlassung ist kein Thema. Gödderz ist für mich noch immer die beste Option in dieser Situation." Wie schnell solche Worte im knallharten Fußballgeschäft der Bunten Liga vergessen sind, wissen wir aber alle...

---

Ansonsten bleibt nur ein ganz ansehnliches Spiel hängen mit einem stets fairen und angenehmen Gegner, was wir aber auch schon von vorherigen Duellen wussten. Die kleineren taktischen Fouls im Mittelfeld nach dem 1:3 gehören ja zum Fußball dazu ;-) Schiedsrichter Etienne hätte in dieser Phase vielleicht mal ein lautes Machtwort sprechen können, fiel aber ansonsten durch seine ruhige und besonnene Art sowie eine vorbildliche Laufleistung auf. 

 

Spielbetrieb aktuell

Spiel-Kalender
Nächste Spiele
Letzte Ergebnisse
Letzte Spielkommentare
Fehlende Ergebnisse



Übersicht


Aktuelle Tabellen
Gruppe Rot (1. Liga)
Pl Team Sp TD P
 1   BOC   7   22   21 
 2   HOL   9   10   15 
 3   GRA   9   -5   15 
 4   JUU   9   10   14 
 5   RHE   6   8   13 
 6   SUK   7   3   12 
 7   DRE   6   -1   10 
 8   INF   7   2   7 
 9   TOW   7   -16   7 
 10   TOE   6   0   6 
 11   AFG   6   -18   1 
 12   FEK   5   -15   0 
Gruppe Gelb (2. Liga)
Pl Team Sp TD P
 1   SQJ   7   8   18 
 2   EIT   5   14   13 
 3   ZAP   7   5   12 
 4   ATN   6   2   12 
 5   LOL   7   3   11 
 6   FRF   7   8   10 
 7   DRR   5   1   9 
 8   BEZ   5   -2   6 
 9   TCA   4   1   5 
 10   DYT   7   -13   5 
 11   ZWH   7   -12   4 
 12   ZEY   9   -15   4 
Gruppe Blau (3. Liga)
Pl Team Sp TD P
 1   BEU   10   33   27 
 2   INL   8   22   20 
 3   ILI   8   15   16 
 4   CAG   6   -5   9 
 5   RFC   7   -7   8 
 6   DLC   5   -2   7 
 7   FRE   6   -4   7 
 8   VOB   9   -14   7 
 9   ZOZ   6   -6   6 
 10   KOS   7   -9   3 
 11   GRG   3   -7   2 
 12   KIU   5   -16   2 
Gruppe Grün (4. Liga)
Pl Team Sp TD P
 1   OJE   11   27   24 
 2   DRM   8   27   20 
 3   AVB   8   -1   13 
 4   LAD   7   -12   9 
 5   CRT   4   10   8 
 6   TSU   3   6   6 
 7   TRG   5   -5   6 
 8   STE   4   2   4 
 9   MUE   4   -4   4 
 10   SCH   5   -7   3 
 11   KEL   5   -19   0 
 12   RHK   4   -24   0 



Login

Loginname
Passwort


Zur Registrierung
Passwort ändern
Passwort vergessen
Login-Info



Aktion Jahnwiese für alle

Jetzt unterzeichnen



Zitat des Tages

Zitat Nr. 225 - Fußball

Frankreich, der erste Anwärter auf die Titelverteidigung.
(Fritz von Thurn und Taxis)
(kommentiert das Eröffnungsspiel der WM 2002)




Kontakt |  Impressum | Startseite